Einfamilienhaus – Ideal für Handwerker! Abtrennung eines Baugrundstücks möglich!

 23869 Elmenhorst
325000
 Kauf 111 m²Wohnfläche Bäder 7Zimmer 853 m²Grundstück Login

Objektbeschreibung

Einfamilienhaus – Ideal für Handwerker! Abtrennung eines Baugrundstücks möglich!

Baujahr 1964, Grundstücksgröße 853 m², Wohnfläche 111 m², zuzüglich der Nutzfläche im Vollkeller (6 Räume).

Erdgeschoss: Wohnzimmer, Schlafzimmer, Gästezimmer, Küche, Vollbad mit separater Dusche und WC, Hauswirtschaftsraum, Flur. Wohnzimmer und Schlafzimmer sind durch eine Tür verbunden und können eventuell zusammengelegt werden; hier ist eine Begutachtung durch einen Architekten / Statiker erforderlich.

Ein Anbau an das vorhandene Gebäude oder die Abtrennung eines Baugrundstücks ist möglich!

Dachgeschoss: 4 Zimmer, WC.

Spitzboden: ausgedielt, als Abstellfläche nutzbar.

Keller: 6 Räume inkl. Heizungsraum, Kelleraußenniedergang.

Kunststoff-ISO-Fenster, Gaszentralheizung , Satellitenschüssel.

Grundstück: Grundstücksgröße 853 m², das Grundstück ist mit Rasen pflegeleicht angelegt.

Energiebedarfsausweis Endenergiebedarf: 316,2 kWh (m²+a), Energieeffizienzklasse H, Energieträger: Gas, Baujahr Heizung: 2008; Warmwasser enthalten, Ausweis ausgestellt am 20.09.2020, Ausweis gültig bis: 19.09.2030.

Kaufpreis: EUR 325.000,– zzgl. 5,80 % Nachweis- und – oder Vermittlungsprovision
Übergabe: sofort frei
Objekt-Nr.: 6045.

Lage

Elmenhorst:
Geographie:
Elmenhorst liegt an der Bundesstraße 75 zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe.

Geschichte:
Im Jahre 1346 wurde Elmenhorst erstmals zweifelsfrei urkundlich erwähnt. (Bei einer Nennung 1230 ist unklar, ob nicht das lauenburgische Elmenhorst gemeint ist). Bis zu dessen Aufteilung 1588 gehörte der Ort zu den Besitzungen des Adligen Gutes Borstel, anschließend zum Adligen Gut Jersbek. 1873 wurde Elmenhorst Landgemeinde im Kirchspielvogteibezirk Bargteheide im Kreis Stormarn. Mit der endgültigen Einführung der preußischen Kommunalverfassung 1889 kam Elmenhorst zum Amtsbezirk Jersbek. Seit 1948 gehört es zum Amt Bargteheide-Land.

Im Jahre 1321 wurde Fischbek erstmals erwähnt, als der Ritter von Hammoor es verkaufte. Später gehörte Fischbek zum alten landesherrlichen Amt Tremsbüttel. Im 16. Jahrhundert war das Dorf zeitweise an das Adlige Gut Höltenklinken verpfändet. 1867 kam Fischbek als Landgemeinde zur Kirchspielvogtei Bargteheide, mit Einführung der preußischen Kommunalverfassung 1889 zum Amtsbezirk Bargteheide. 1924/25 wurden die Tremsbütteler Enklaven Domskuhlen und Eckhorst eingegliedert. Ab 1948 gehörte Fischbek zum Amt Bargteheide-Land. Am 1. Januar 1978 wurde Fischbek nach Elmenhorst eingemeindet

Wirtschaft und Infrastruktur:
Die Gemeinde ist über die Bundesstraße 75 (Hamburg Lübeck) an das überregionale Straßennetz angebunden. Durch den Regionalbusverkehr der Firma Autokraft sind Elmenhorst und Fischbek auch über öffentliche Verkehrsmittel zu erreichen; die Fahrten werden innerhalb des Hamburger Verkehrsverbundes HVV geleistet.

Die A21 Bargteheide – Kiel erreichen Sie in ca. 5 Minuten. Über die A21 erreichen Sie auch in wenigen Minuten die A1 Hamburg Lübeck.

In der Gemeinde gibt es zwei Freiwillige Feuerwehren, eine in Elmenhorst und eine in Fischbek. Die seit 1749 (Fischbek) bzw. 1751 (Elmenhorst) nachweisbaren Schulen wurden 1969 aufgelöst. Seitdem werden die Kinder während der Grundschulzeit auf der Johannes-Gutenberg-Schule in Bargteheide unterrichtet. Die weiterführenden Schulen werden dann ebenfalls in Bargteheide besucht. Ein Kindergarten ist vorhanden.

In der Gemeinde gibt es zwei allgemeine Sportvereine, den SC Elmenhorst und den JuS Fischbek. Außerdem gibt es den Elmenhorster Tennisclub, den Schützenverein von Elmenhorst und Umgebung sowie den Reit- und Fahrverein Mittelstormarn. 2003 wurde die größte Western-Reitschule Norddeutsch-lands in Fischbek eröffnet, der American Training Stable.

Daneben bietet Elmenhorst mit dem Gemischten Chor, dem Elmenhorster Blasorchester und dem Orchester Elmenhorst ein vielfältiges Angebot für musikalische Aktivitäten. Der Plattdeutsche Theaterverein Elmenhorst führt in regelmäßigen Abständen Theaterstücke im Mehrzweckgebäude auf.

Zwei Supermärte sind für den Einkauf des täglichen Bedarfs vorhanden und zu Fuß erreichbar.

Info

Hinweis:
Die in den Grundrissen eingezeichnete Möblierung ist im Lieferumfang nicht enthalten und
nicht Vertragsbestandteil. Sie stellt lediglich einen Einrichtungsvorschlag dar. Garantien
werden nicht abgegeben. Die Anordnung der Sanitärobjekte in den Grundrissen kann von der
tatsächlichen abweichen.

Mit diesem Angebot bieten wir Ihnen diese Immobilie und zugleich unsere Dienste als Makler an. Der Inhalt dieses Angebotes ist vertraulich und nur für Sie bestimmt.

Wir bitten Sie daher, weder das Angebot noch Einzelheiten daraus Dritten ohne unsere Zustimmung weiterzugeben, andernfalls haften Sie für etwaige Provision.

Wir bemühen uns um eine umfassende Information. Da wir uns dabei auf die Angaben des Verkäufers bzw. seines Vertreters verlassen müssen, können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass alle Angebotsangaben richtig und vollständig sind. Unser Angebot erfolgt freibleibend. Einen Zwischenverkauf behalten wir uns vor.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine steuerliche Beratung vornehmen dürfen, sondern diese ausschließlich von einem Steuerberater vorzunehmen ist.
HORST GIBBESCH

Gasheizung

Energiebedarfsausweis

Ausstelldatum: 20.09.2020
Gültig bis: 19.09.2030
Baujahr: 1964
Primärenergieträger: Erdgas
Energie­effizienz­klasse: H
Endenergie­bedarf: 316.2 kWh/(m²·a)
Mit Warmwasser: ja

Ähnliche Objekte